Angst vor Rasenmähern? Kim Kardashian erhält Statistik Preis.

Kardashian West? Hier?

Ja, macht gleich Sinn. Versprochen. Denn man mag es kaum glauben, ausgerechnet Kim Kardashian West hat den Preis der renommierten Royal Statistical Society gewonnen – in der Kategorie: International Statistic Of The Year. Und das mit einem Tweet.

Im Januar 2017 twitterte Kardashian West eine Statistik, die die Wahrscheinlichkeit, in den USA durch einen Rasenmäher getötet zu werden, in ein Verhältnis zur Wahrscheinlichkeit setzt, von jihadistischen Einwanderern umgebracht zu werden. Ergebnis: Haltet euch sehr fern von Rasenmähern.

Statistics pic.twitter.com/aSpyFuabct

Natürlich hatte Kardashian West diese Statistik nicht selbst zusammengetragen. Einen besonderen Punkt merkten die königlichen Statistiker bezüglich dieses Tweets allerdings an:

“Todd and Kardashian’s use of these figures shows how everyone can deploy statistical evidence to inform debate and highlight misunderstandings of risk in people’s lives.

Judging panel member Liberty Vittert said: ‘Everyone on the panel was particularly taken by this statistic and its insight into risk – a key concept in both statistics and everyday life. When you consider that this figure was put into the public domain by Kim Kardashian, it becomes even more powerful because it shows anyone, statistician or not, can use statistics to illustrate an important point and illuminate the bigger picture.'”

Anders ausgedrückt: Wenn es eine öffentliche Debatte (wie in den USA beim Immigration Ban) gibt, akzeptieren selbst hochakademisch geschulte Geister die Social-Media-Reichweite von Prominenten, um Vorurteile und Stereotypen durch Zahlen abzubauen. Kurz: Auch Kim Kardashian West kann diese Welt sehr viel schlauer machen. Es geht dabei nicht darum Tote durch Terror zu verharmlosen. Es geht darum, die überbordende Angst vor diesem Thema in einen Kontext zu setzen. Es ist nämlich nach wie vor unglaublich unwahrscheinlich durch einen Terroristen umzukommen. In Deutschland derzeit etwa vier Mal unwahrscheinlicher als mit einem Flugzeug abzustürzen.

Als gemeinnütziger Verein suchen wir Unterstützer für unsere Arbeit gegen digital verbreitete populistische Wut. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie das direkt unterhalb dieses Textes über unseren sicheren Partner betterplace.org tun.

Leave Comment